Apples iPhone-Lineup ab diesem Jahr ohne Nummerierung?

2018 ist das Jahr, in dem Apple wohl sein altes iPhone-Lineup aufgibt und vollständig auf das umstrittene Notch-Design bei allen Modellen umsteigen wird. Aber wie wird Apple sie benennen? iPhone 9 oder iPhone XI? Möglich wäre auch ein vollständiger Verzicht auf die Nummern, bei den Macs klappts ja auch.

Langsam aber sicher wendet sich auch die Apple-Community den Neuheiten des Jahres 2018 zu, nachdem die CES 2018 ja bereits für Tech-Fans aller Couleur jede Menge Neues zu bieten hatte. Während sich Analysten Gedanken um die Verkaufszahlen und mögliche Ausstattungsvarianten der Herbst-Generation machen, dürfte bei Apple durchaus auch die Benennung der kommenden iPhones Thema sein. Auch Ben Lovejoy, Redakteur bei 9to5Mac hat bereits darüber sinniert und kommt zu einer durchaus radikalen aber naheliegenden Lösung.

Bislang war es ja vergleichsweise einfach: Auf ein neues iPhone folgte die entsprechende S-Generation, danach ein neues Design mit einer um eins erhöhten Nummer. 2017 hat Apple mit diesem jahrelang praktizierten Schema gebrochen und das iPhone 8 bekanntlich nicht iPhone 7s benannt. Das iPhone X bekam als erster Vertreter der zukünftigen iPhone-Generationen ein X verpasst, was für die Zahl 10 und das 10-jährige iPhone-Jubiläum stehen soll und eine mögliche Namensvariante für die Folgejahre suggeriert. Demnach könnten 2018 also drei iPhone XI-Modelle den Markt erobern, das klingt für Ben Lovejoy aber wenig eingängig.

iPhone 9 dagegen, als Nachfolger der alten iPhone 8-Modelle passt so gar nicht, wenn das iPhone der Zukunft 2017 bereits iPhone X hieß. Die Schlussfolgerung für 9to5Mac: Apple könnte künftig ganz auf die Nummerierung verzichten und wie bei den Macs einfach Jahreszahlen zur Verdeutlichung der jeweiligen Generation verwenden. Als Vorschlag hat Ben gleich vier mögliche iPhones des Jahres 2018 benannt:

  • iPhone mini (für das iPhone SE 2)
  • iPhone (für das künftige Standard-Modell mit 6,1 Zoll LCD-Display)
  • iPhone Pro (für den Nachfolger des iPhone X mit 5,8 Zoll OLED-Display)
  • iPhone Plus (für das künftige iPhone X Plus-Modell mit 6,5 Zoll OLED-Display)

Die von 9to5Mac initiierte Umfrage im Anschluss an den Bericht zeigt eine durchaus hohe Akzeptanz für diese Variante unter den Lesern. Bis zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser News haben etwa 4.500 Leser abgestimmt. Mit etwa 38 Prozent ist eine knappe Mehrheit für obigen Vorschlag, weitere 30 Prozent sind für eine leicht veränderte Variante, hier kristallisiert sich unter den Kommentatoren ein tendenzielles Faible für die Beibehaltung des Namens iPhone X für die beiden OLED-Modelle heraus.

Leave a Comment

(0 Comments)

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.